Facebook Redesign 2019: Alles, was du über das neue Facebook Layout wissen musst


Nach langer Zeit mit dem gewohnten Design, hat Mark Zuckerberg ein großes Redesign von Facebook App und Desktop-Version verkündet. Das Update nennt sich FB5 und wurde auf der F8 Konferenz in San José vorgestellt.

Im Fokus des Redesigns stehen private Konversationen. Der Newsfeed, welcher das Markenzeichen und Herzstück von Facebook ist, rückt somit etwas in den Hintergrund. Besonders die Kommunikation in Gruppen soll im Update hervorgehoben werden. Neben der Überarbeitung der Startseite und dem App-Designwerden Facebook Gruppen zahlreiche neue Features erhalten, was unserer Meinung nach besonders spannend ist.

In den USA und Kanada wird das neue Design schon für alle Nutzer ausgerollt. Wie das für Facebook typisch ist, folgen die Updates Schritt für Schritt für alle anderen Nutzer weltweit.

Quelle: F8 Konferenz / allfacebook.de

Die FB5 Startseite

Quelle: Facebook

Quelle: Facebook

Auf den ersten Blick sieht die Startseite des neuen Designs deutlich aufgeräumter aus. Dabei befinden sich Menüs, Chat und Sidebars aber weiterhin an der gleichen Stelle. Das macht den Umstieg auf das neue Design deutlich einfacher.

Weitere Änderungen sind:

  • Weniger Funktionen im Menü für einen besseren Überblick
  • Aufgeräumte Seitenleiste
  • Stories werden prominent direkt im Newsfeed platziert
  • Unauffälligerer Publisher: „Normale“ Postingsrücken etwas in den Hintergrund
  • Mehr Funktionen im Header (bspw. Marketplace, Facebook Watch uvm.)

Das FB5 Profildesign

Quelle: Facebook

Quelle: Facebook

Das Desktop-Profildesign gleicht sich deutlich der mobilen Ansicht an. Hauptaugenmerk liegt hierbei auf dem Profilbild, welches von der linken Seite in die Mitte wandert. Daraufhin folgt ein kleines Menü, dann die Sidebar sowie der eigene Feed.

Interessant ist, dass keine neuen Änderungen und Anpassungen für Unternehmensprofile vorgestellt worden sind. Wir gehen allerdings davon aus, dass sich dies in Zukunft auch ändern wird.

Notifications bekommen eine eigene Unterseite auf Desktopgeräten

Quelle: Facebook

Alle aktiven Desktop-Nutzer können sich besonders über dieses Update freuen. Die Benachrichtigungen werden von nun an nicht mehr nur oben rechts als Popup angezeigt, sondern erhalten eine eigene Unterseite. Hier können die relevanten Notifications bequem durchgegangen werden, ohne die Unterseite zu verlassen.

Dark-Mode für Facebook Watch

Ganz trendy sind mittlerweile Dark-Modes und schon viele der ganz Großen haben es vorgemacht.Wenn man im neuen Profil auf Facebook Watchgeht, aktiviert sich automatisch ein Kinomodus und der Hintergrund wird dunkel. Hier ist Entspannung angesagt.

Quelle: FB Watch

Marketplace – keine großen Veränderungen

Am Grund-Layout des Marketplaces ändert sich nichts. Hier wurden lediglich ein paar Designarbeiten durchgeführt. Das ist auch komplett nachvollziehbar, denn solange gibt es den Marketplace noch gar nicht.

Quelle: Facebook

Facebook Gruppen im Überblick

Quelle: Facebook

Neben der Startseite ist die Überarbeitung von Gruppen eines der Highlights des neuen Updates. Am auffälligsten ist die Gruppenübersicht, welche komplett überarbeitet wurden. In den Gruppen selbst werden zahlreiche neue Funktionen geboten. So gibt es beispielsweise Gruppenchats, anonyme Beiträge, direkte Shopping-Möglichkeit in Buy & Sell Gruppen oder die Option, Jobangebote in Gruppen zu veröffentlichen.

Wie in der mobilen Version wird es auch einen Newsfeed mit Gruppeninhalten in der Desktop-Version geben.

Das Facebook Logo

Einige Nutzer haben sicher schon bemerkt, dass das Logo nun rund ist und das typische Facebook-Blau etwas heller geworden ist. Wenn du also das FB Logo auf deinen Flyern & Co verwendest, kann das große Austauschen losgehen.

Wir sind gespannt auf die neuen Funktionen. Hast du schon eine Veränderung bei dir gesehen? Schreib es in die Kommentare!


Leave a Comment